Am Dienstag, 15. September 2020, wurde in einer sehr würdigen Veranstaltung am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Freising der Ergebnisbericht von Herrn Prof. Frank Hausmann von der Firma Hausmann Architekten GmbH an das Landratsamt übergeben.

In den Grußworten von Frau Anita Meinelt, der stellvertretenden Landrätin des Landkreises Freising, und der Bürgermeisterin der Stadt Freising, Frau Eva Bönig, wurde insbesondere das große Engagement des Kollegiums der Schule am Schulbauberatungsprozess hervorgehoben und auch die konstruktive und wohlwollende Zusammenarbeit des Landkreises und der Stadt Freising bestärkt. Herr Florian Plajer, Leiter der Abteilung 6 für Kommunalen Hoch- und Tiefbau am Landratsamt Freising, gab im Anschluss daran einen sehr detaillierten Rück- und Ausblick auf die gesamte Projektentwicklung. Sein Ziel ist es, nach dem nun folgenden Architektenwettbewerb, im Sommer 2021 ein Architekturbüro mit der Detailplanung des Neubaus beauftragen zu können.

Den Höhepunkt der Veranstaltung, an der viele weitere Ehrengäste teilnahmen, bildete die Vorstellung des Ergebnisberichts durch Frau Katharina Dreisbach von der Firma Hausmann Architekten GmbH. Sie erläuterte informativ den Prozess der Schulbauberatung und stellte das Ergebnis sehr detailliert und ansprechend visualisiert dem 45-köpfigen Publikum vor. Auch sie betonte nochmal besonders die konstruktive und kreative Mitarbeit der Lehrerinnen und Lehrer. Alle Teilnehmer sahen bereits in Gedanken den neuen Gebäudekomplex des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Freising vor sich entstehen.

Den Abschluss der knapp zweistündigen Veranstaltung bildete die feierliche Übergabe des Ergebnisberichts an die stellvertretende Landrätin Frau Anita Meinelt und den Schulleiter Herrn Studiendirektor Daniel Spreng. In legerer Runde auf der Kantinenterrasse fand die Veranstaltung mit einem regen und unterhaltsamen Austausch bei spätsommerlichen Temperaturen ihren Abschluss.