Ende März besuchten die Berufspraktikant*innen und ihre Lehrerinnen Frau Meindl und Frau Flüss die Erzieherin und Reitpädagogin Franzi Listl an ihrem Arbeitsplatz. Franzi absolvierte im Jahr 2017 an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Freising ihre Ausbildung zur Erzieherin, um dann in einem Kindergarten zu arbeiten. Im Jahr 2020 begann sie die Weiterbildung zur Reitpädagogin und schloss diese Anfang 2021 ab. Mittlerweile arbeitet sie vormittags in einem Kindergarten und nachmittags mit Kindern zum Konzept der „tiergestützten Pädagogik“. Als Reitpädagogin fördert sie gezielt Kinder ab drei Jahren in verschiedenen Bereichen.  Auch steht der faire Umgang mit dem Pferd in den Reitpädagogikstunden im Vordergrund.

Die angehenden Erzieher*innen besichtigten den Stall, in welchem die Reitpädagogin ihre zwei Pferde eingestellt hat und fast täglich mit den Kindern und den Pferden arbeitet. Hier bekamen die Berufspraktikant*innen Einblick in verschiedene Materialien zur Arbeit und lernten unterschiedliche Alternativen kennen, die Kinder individuell zu fordern und zu fördern. Insgesamt bietet die Reitpädagogik sehr viele Möglichkeiten Kinder in physischen und psychischen Bereichen zu fördern. Die pädagogische Arbeit mit dem Pferd begeistert die Kinder, die Reitpädagogin und vor allem die angehenden Erzieher*innen. Eine sehr gelungene Exkursion, welche die Arbeit der Erzieher*innen im Anerkennungsjahr bereichert hat.

Vielen Dank Franzi!

IMG 20220331 WA0012